BATT 15 Kunsthaus im Batterielabor

Allgemeine Immobilienberatung, Projektplanung, Sanierungsbeauftragung, Stadt.Projekte
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Berlin, Köpenick

Wilhelminenhofstraße 68 Das Gebäude des ehemaligen Batteriewerks wird mit Fördermitteln aus dem Programm “Soziale Stadt", mit Städtebaufördermitteln und in enger Zusammenarbeit mit dem Oberstufenzentrum Bautechnik (Knobelsdorff-Schule) umgebaut. Auf drei Etagen haben Künstler die Möglichkeit, Projekte und Ideen zu realisieren. Die Factory – Berlin wird betrieben von der Künstlergruppe T.R.O. und ist eine internationale Begegnungsstätte für Künstler aus aller Welt mit dem speziellen Fokus auf europäische und osteuropäische Kunst. Auf der Baustelle selbst lernten mehr als dreißig Auszubildende des Oberstufenzentrums Bautechnik (Knobelsdorff-Schule) aus den verschiedenen Gewerken unter realen Bedingungen. Mit dieser Zusammenarbeit konnten die Gesamtbaukosten auf ca. 500.000 Euro beschränkt werden.